Bogenschützen Horb - Mühlen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

26. & 27. 04. 2014 Turnier Wyhl

Presse > Presse 2014

Mit einem zehnköpfigen Aufgebot sind die Bogenschützen aus Mühlen ins südbadische Wyhl gereist, um dort bei 27. Internationalen Feld- und Jagdturnier möglichst vorne mitzumischen. Bei der Fita – Feldrunde mussten zwölf Entfernungen geschätzt werden. In der Damenklasse Recurve erreichte Christine Graf als Zweitplatzierte ein gutes Ergebnis von 276 Ringen. In der Altersklasse Recurve Herren kam Werner Baiker der nur maximal zwei Turniere schießt wurde mit 128 Ringen achter. Lothar Graf erreichte mit 355 Ringen in der Altersklasse –Compound den neunten Platz. Astrid Heinzelmann konnte in der Damenklasse Blankbogen mit 175 Ringen den Sieg  für sich verbuchen, so wie Slazak Oliver in der Schützenklasse Langbogen mit hervorragenden 244 Ringen. Der Nachwuchs der Mühlener schlug dieses Jahr gnadenlos zu. Alle Starter kamen unter die ersten  Plätze, den Anfang machte in der Schülerklasse Recurve bis 12 J.  Dennis Breier der sich den Sieg mit 240 Ringen holte gefolgt von Nico Bruscella auf Platz zwei mit 119 Ringen. Katja Baiker lies ihre Konkurrenz ebenfalls in der Jugendklasse Recurve hinter sich und gewann ganz klar mit 249 Ringen. Uwe Baiker in der Schülerklasse Compound startend machte es mit hervorragenden 293 Ringen und dem ersten Platz komplett. In den Mannschaftswettbewerben ging ein Mixed – Team mit je einem Recurve-, Compound-, sowie Blank- oder Langbogenschützen an den Start. Lothar Graf (355) Christine Graf (276) und Astrid Heinzelmann (175) kamen mit dem Gesamtergebnis von 806 Ringen auf den zweiten Platz. Am zweiten Turniertag auf 28 3-D Tiere und Tierbilder erreichten die Mühlener wieder hervorragende Resultate. Andrea Deusch holte sich mit 478 Ringen den Sieg, gefolgt von Christine Graf auf Rang zwei mit 436 Ringen. Breier Dennis wurde wiederum erster mit 452 Ringen und Nico Bruscella belegte wie am Vortag den zweiten Platz mit 302 Ringen. Ebenso einen ersten Platz konnte Katja Baiker mit 446 Ringen für sich verbuchen. Werner Baiker kam mit 288 Ringen auf den achten Platz. Armin Doberstein am zweiten Tag angereist gewann in der Klasse Primitivbogen ganz souverän mit 258 Ringen. Uwe Baiker lies sich auch am zweiten Tag den Sieg mit 480 Ringen nicht nehmen. Lothar Graf wurde mit guten 510 Ringen fünfter. Und Oliver Slazak schließlich gewann ebenfalls mit hervorragenden 410 Ringen

stromanbieter-vergleich24.com/
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü