Bogenschützen Horb - Mühlen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

05. & 06. 07. 2014 Landesmeisterschaft Fita Welzheim

Presse > Presse 2014


                                                                                                                                      Mühlen, den 08.07.14


Zwei Mühlener Bogenschützen hatten sich bei den Bezirksmeisterschaften dieses Jahr durch gute Ergebnisse für die Landesmeisterschaft Fita qualifiziert. Bei der in Welzheim ausgetragenen Meisterschaft wurde zum zweiten mal das neue Konzept für die Compoundklasse durchgeführt, so das die Schützen wie letztes Jahr auf eine 80 cm Auflage auf 50 m schossen , die zählbaren Ringe gehen dabei nur noch vom  fünfer bis zum zehner, die 50m Distanz hört sich leicht an ist aber nicht zu unterschätzen da ein kleiner Ausreißer große Wirkung haben kann. In diesem neuen Schießmodus hat jeder Schütze seine eigene Auflage auf die er in einer Zeit von vier Minuten sechs Pfeile hintereinander zu schießen hat.
Das Wetter meinte es relativ gut mit den Teilnehmern, denn es regnete nicht und der Wind war auch einigermaßen zu beherrschen. Dies alles meisterte Lothar Graf mit Bravour in der Seniorenklasse Compound. Nach den ersten 30 Pfeilen lag er sieben Ringen vor Schäffeler Erwin aus Ravensburg und Deuble Eckhart von Seebronn die jeweils 326 Ringe aufweisen konnten. Nach der Pause schoss Graf Lothar wie gewohnt seine Pfeile und  so kam es das er sein im ersten Durchgang erzieltes Ergebnis nur um einen Ring verfehlte, was ihm ein Gesamtergebnis von 665 Ringen bescherte und das den Landesmeistertitel bedeutete .Dies war wichtig denn Schäffeler Erwin aus Ravensburg schoss im zweiten Durchgang drei Ringe mehr als Graf Lothar und wurde mit 661 Ringen zweiter vor Deuble Eckhart aus Seebronn der noch 328 Ringe aufweisen konnte und mit 654 Ringen den dritten Platz belegte. Gleichzeitig konnte Graf Lothar seinen eigenen Landesrekord durch dieses gute Ergebnis verbessern.
In der Schützenklasse Compound musste sich Hartmann Timo gegen sehr starke Konkurrenz durchsetzen was ihm bei der ersten Teilnahme an einer Landesmeisterschaft sehr gut gelang. Nach den ersten 36 Pfeilen belegte er mit einem Ergebnis von 329 Ringen den zehnten Platz,
in der zweiten Runde schoss er nur drei Ringe weniger als vorher was ihm ein Gesamtergebnis von 655 Ringen bescherte und in der Endabrechnung den achten Platz bedeutete.


stromanbieter-vergleich24.com/
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü