Bogenschützen Horb - Mühlen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Schwarzwälder Bote

Presse > Presse 2016

Kleiner Verein hat große Erfolge
Schwarzwälder-Bote, 22.02.2016 20:28 Uhr



Die Mühlener Bogenschützen ehrten verdiente Mitglieder, von links:
Felix Michl, Lothar Graf und Christian Graf. Foto: Tischbein



Die Bogenschützen Mühlen hielten am Sonntag bei ihrer Hauptversammlung Rückschau auf das vergangene Vereinsjahr. Und das gab viel Grund zur Freude.
Der Verein, so der Vorsitzende Lothar Graf, hat insgesamt 49 Mitglieder, die sich aufteilen in zwei Schüler, zwei Jugendliche, einen in der Juniorenklasse und 44 Erwachsene. Von den 49 Mitgliedern beteiligen sich 20 aktiv am Schießbetrieb.
Die sportlichen Erfolge im abgelaufenen Jahr konnten sich sehen lassen
Im vergangenen Jahr sind vier Personen aus dem Verein ausgetreten. Dem stehen fünf Neuaufnahmen gegenüber. Die Bogenschützen Mühlen bewältigten im vergangenen Jahr auf ihrem Gelände die Winterrunde, die Kreismeisterschaft Feld, die Landesmeisterschaft Feld, das Ferienprogramm und das traditionelle 3-D-Turnier. In diesem Jahr kommt die Bowhunterliga dazu. Dass man diese Veranstaltungen dringend als Einnahmequelle braucht, zeigte der Kassenbericht von Marliese Graf. Das Geld wird investiert in den Kauf von Scheibenmaterial und neue 3-D-Tiere. Insgesamt war etwas weniger Geld in der Kasse als im Jahr zuvor.
Die sportlichen Erfolge im abgelaufenen Jahr konnten sich sehen lassen. Man belegte vordere Plätze bei den Kreis-, Bezirks- und Landesmeisterschaften. Einige Schützen nahmen an der Deutschen Meisterschaft teil. Genaueres über die Turniere an denen die Bogenschützen teilgenommen hatten und ihre Platzierungen erfuhr man von Schießleiter Michael Graf. Und es waren eine Menge Turniere, an denen die Mühlener teilgenommen und sich dabei sehr gut präsentiert hatten. Bei den Deutschen Meisterschaften belegte Andrea Deusch den 4. Platz und Lothar Graf Platz 21. Mit ersten Plätzen bei verschiedenen Turnieren waren Katja Baiker, Elli Roller, Andrea Deusch, Timo Hartmann, Lothar Graf und Christine Graf erfolgreich. Nach vier Wettbewerben in der Württembergliga ist die Ligamannschaft mit Alfred Klaus, Lothar Graf, Michael Graf, Timo Hartmann und Benjamin Markgraf leider wieder abgestiegen.
Im Winter trainieren Jugendleiter Lothar Graf und seine Frau Christine Jugendliche und Anfänger mit persönlicher Betreuung in der Hohenberghalle. Im Sommer ist das Training auf dem eigenen Fita-Platz. 14 Leute sind es teilweise beim Training, die fast alle noch nicht Mitglieder im Verein sind. Ein halbes Jahr haben sie Zeit, das Bogenschießen erst einmal auszuprobieren. Durch Videoaufnahmen oder Überprüfung der Haltung beim Schießen in Standspiegel können Fehler analysiert und abgestellt werden.
Bei den Kreismeisterschaften Feld erreichten in der Recurve Jugendklasse Katja Baiker Platz 1 und Simon Bailer Platz 2. Bei den Schülern belegten Lars Schmitter in der Klasse Recurve und in der Klasse Compound Uwe Baiker 1. Plätze.
Viel Arbeit gab es wieder für den Technischen Leiter Martin Roller. Das Portal wurde erneuert, Scheiben repariert und ein neuer Weg im Wald angelegt. Aufwändig ist auch jedes Mal die Vorbereitung auf das 3-D-Turnier. Am 5. März soll in einem Arbeitseinsatz der Parcours sommerfest gemacht werden. Als kleine harmonische Gemeinschaft bezeichnete Michael Eitelbuß, der die Entlastung herbeiführte, die erfolgreichen Bogenschützen. Der Altersdurchschnitt sei gut und es kämen Junge nach. Einstimmig sprachen sich die Mitglieder für die Satzungsänderung aus, die laut Finanzamt notwendig ist. Bei der Änderung geht es einmal darum, dass der Verein lediglich steuerbegünstigte Zwecke verfolgen soll, und um die Modalitäten bei einer Auflösung. Bei Auflösung des Vereins fällt das Vermögen zunächst an die Ortschaft. Sollte innerhalb von zehn Jahren nicht ein Verein mit gleichem Zweck weitergeführt werden, muss das Geld für gemeinnützige, mildtätige Zwecke verwendet werden.
Zum Schluss der Versammlung konnte der Vorsitzende Lothar Graf noch einige treue langjährige Mitglieder ehren und ihnen ein Abzeichen überreichen. 35 Jahre sind Dieter Stäb und Marliese Graf schon dabei. Christian Graf wurde für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt und Felix Michl und Marc Baur für 15 Jahre.
Mehr in Ihrem
Schwarzwälder Boten.

stromanbieter-vergleich24.com/
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü