Bogenschützen Horb - Mühlen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

04. & 05. April 2015

Presse > Presse 2015

Zu einem ereignisreichen Oster-Wochenende fuhren sieben der Bogenschützen aus Mühlen nach Dahn in die Pfalz, um an zwei Tagen bei einem internationalen Feld- und Jagdturnier mit 360 Schützen verschiedener Klassen teilzunehmen.
Der Samstag sollte laut Wetterbericht kalt und nass werden, was sich dann auch bestätigte, aber die Mühlener trotzten dem nasskalten  Wetter. Alle hielten durch und waren mit ihren Ergebnissen am Ende des Tages zufrieden. Auf zwei stehenden Kursen mit je 28 Scheiben starteten die Schützen z. B. Compound-Klassen auf dem einen und Recurve auf dem anderen Kurs mit maximal sieben Schützen. Es wurden vier Pfeile pro Scheibe geschossen, so das man bis zu acht Stunden unterwegs war.
In der Jugendklasse weiblich lag Katja Baiker nach dem ersten Tag mit 227 Ringen auf dem ersten Platz. Ebenfalls auf den ersten Platz kam Elli Roller in der Langbogenklasse Damen mit 175 Ringen.
Dazu muss man erwähnen, dass sie die weiten Entfernungen geschossen hatte, also so wie Compound und Recurve mit Visier und da war die weiteste Scheibe 61 m entfernt.
Martin Roller kam in der Bowhunter Recurve Klasse Herren mit 216 Ringen auf den einundzwanzigsten Platz. Christine Graf lag nach dem ersten Tag in der Altersklasse Damen Recurve mit 348 Ringen auf dem zweiten Platz. Andrea Deusch fand sich in der Damenklasse Recurve mit 433 Ringen auf dem vierten Platz. Lothar Graf startete in der Altersklasse Compound, die stärkste Klasse mit 53 Teilnehmern, und lag nach diesem nassen Tag mit 497 Ringen auf dem 23sten Platz. Michael Graf fand sich in der gleichen Klasse mit 494 Ringen auf dem 27sten Platz.
Am zweiten Tag wurden die Kurse und die Auflagen gewechselt, so dass alle Schützen beide Kurse geschossen hatten. An diesem Tag wurden Tierbilder geschossen und man war ungefähr nach sechs Stunden fertig, aber dies störte die Schützen an diesem Tag überhaupt nicht. Sie wurden für den Vortag voll entschädigt: es war strahlend blauer Himmel und dies machte sich bei den Ergebnissen bemerkbar.
Katja Baiker erreichte hier 288 Ringen und konnte den ersten Platz mit einem Gesamtergebnis von 515 Ringen verteidigen. Auch Elli Roller verteidigte ihren ersten Platz, sie kam auf nochmal 178 Ringe und erreichte ein Gesamtergebnis von 353 Ringen. Martin Roller kam mit 248 Ringen und dem Gesamtergebnis von 464 Ringen nach Hause und wurde 21ster. Christine Graf konnte ebenfalls mit 408 Ringen und gesamt 756 Ringen ihren zweiten Platz verteidigen. Andrea Deusch legte einen Zahn zu, sie erreichte hervorragende 474 Ringen und katapultierte sich mit 907 Ringen auf den dritten Platz. Auch Lothar Graf konnte seine Platzierung um sechs Plätze verbessern; er wurde mit sagenhaften 522 Ringen und dem Gesamtergebnis von 1019 Ringen Siebzehnter. Michael Graf gab ebenfalls nochmal Gas; mit hervorragenden 512 Ringen und dem Gesamtergebnis von 1006 Ringen kam er am Ende auf den vierundzwanzigsten Platz.
Die Mannschaft Recurve wurde mit den Schützen Katja Baiker, Andrea Deusch und Christine Graf und dem Gesamtergebnis von 2178 Ringen Achter.

stromanbieter-vergleich24.com/
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü